Logo der Black Devils

... ist die bundesweit erste American Football-Mannschaft hinter Gittern:

Die Herford BLACK DEVILS!

Im Jahr 2008 machte Justizvollzugshauptsekretär André Bauch seine Leidenschaft zum (Teil-)Beruf und entwickelte die Idee einer American Football-Mannschaft für die jungen Gefangenen seiner Arbeitsstätte. Pädagogische Unterstützung fand er bei der Diplom-Pädagogin Stefanie Koel und gemeinsam wurde ein entsprechendes Konzept entwickelt.

Anfang 2009 waren alle (bürokratischen) Hürden überwunden und die Stunde des American Football hinter Gittern war gekommen. Das Interesse der inhaftierten Jugendlichen war und ist ungebrochen hoch: Das Team hat beständig 25 junge Männer im Kader und auch die Warteliste wird nicht leer. Zuletzt gab es im gesamten Jahr eine Trainingsbeteiligung von 791 Teilnahmen.

Den Jugendlichen bzw. jungen Erwachsenen soll mithilfe der BLACK DEVILS eine sinnvolle Teamsportart näher gebracht werden, welcher sie auch nach ihrer Inhaftierung nachgehen können. In dem sozialen Gefüge eines Teams soll ihr Selbstvertrauen gestärkt und ihre Potentiale sowie Fähigkeiten gefördert werden.

Die wöchentlichen Trainingseinheiten werden durch punktuell stattfindende Trainingscamps sowie Scrimmages ergänzt, theoretische Einheiten runden das Training ab.

Bisher ist es den Verantwortlichen der BLACK DEVILS gelungen, vier ihrer ehemaligen Teammitglieder in externe Vereine zu vermitteln. Jede einzelne gelungene Vermittlung ist ein kleiner Erfolg und gleichzeitiger Ansporn, die zukünftigen Vermittlungszahlen noch deutlich auszubauen.